Kiel, 14.11.2020, von S. Eichstaedt

Wer bremst verliert!

Nicht beim THW in Hamburg-Mitte! Um das zu zeigen, lud der Regionalbereich Hamburg zu einem Fahrsicherheitstraining nach Kiel ein. Auf dem ehemaligen Gelände vom Marinegeschwader 5 organisierte der ADAC ein sogenanntes Blaulicht-Training.

Es handelt sich dabei um ein spezielles Fahrsicherheitstraining für ehrenamtliche Kraftfahrer von Einsatzfahrzeugen. Neben vielen anderen Themen ging es an diesem intensiven und langen Ausbildungstag um:

- Optimierte Sitzposition, Blickführung, Lenkradhaltung,

- Toter Winkel bei unterschiedlichen Fahrzeugtypen, optimierte Spiegeleinstellung,

- Einweiserzeichen, Rangieren in unübersichtlichen Situationen,

- Maßnahmen gegen Umfallen bzw. Umkippen,

- verschiedene Bremsversuche auf nasser Fahrbahn.

 

Aus dem OV Hamburg-Mitte nahmen je ein Kraftfahrer der FGr Wassergefahren und der FGr Ölschaden gemeinsam mit dem LKW Ladekran der FGr Wassergefahren an der Ausbildung teil. Wegen der aktuellen Situation konnten insgesamt nur drei weitere Hamburger Ortsverbände (OHHE, OHHN, OHHW) an dieser Bereichsausbildung teilnehmen. 

Die Ausbildung zeigte den Teilnehmenden, wie die heutigen technischen Standards erheblich, vor allem in kritischen Verkehrssituationen, unterstützen. Wie sich diese Technik auf das jeweilige Einsatzfahrzeug auswirkt, konnte auf der Strecke ausgiebig bei unterschiedlichen Fahrübungen getestet werden. Die Erwartungen der Teilnehmenden wurden in vollem Umfang erfüllt und jeder von ihnen empfiehlt die Teilnahme bei den nächsten „Blaulicht-Trainings“ in den Ortsverbänden weiter. Es ist sehr wichtig, sich regelmäßig mit den Fahrzeugen seines Ortsverbandes zu beschäftigen und bei Bedarf auch mal die Betriebsanleitung zu lesen. Die Kraftfahrer*innen im THW tragen immer eine große Verantwortung für Personal und Material. Dabei ist es egal, ob es sich um eine anspruchsvolle Einsatzfahrt mit Blaulicht, eine Fahrt zu Übungen bzw. Ausbildungen oder eine andere Maßnahme, wie z.B. Hilfsgütertransporte nach Griechenland oder nach Moldawien für den Verein Iceflower, handelt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: