Bergedorf, 10.05.2018, von Karsten Metzing

Unwettereinsatz in Bergedorf

Gestern kam es in Hamburg zu einem schweren Unwetter, bei dem weite Teile von Bergedorf im wahrsten Sinne untergegangen sind.

Gegen 16:30 Uhr wurde zunächst unsere Schnelleinsatzgruppe alarmiert, um die Feuerwehr bei den Pumparbeiten zu unterstützen. Noch während unsere Kameraden auf dem Weg in die Unterkunft waren, wurde klar, dass der Einsatz größer wird und weitere Einheiten benötigt werden.

Vom parallel stattfindenden Hafengeburtstag wurden weitere Helfer abgezogen und in den Einsatz gebracht.

An der ersten Einsatzstelle galt es drei Mehrfamilienhäuser vom Wasser zu befreien. Diese waren bis zur Deckenkante im Keller vollgelaufen. Mit den Pumpen der 3 Bergungsgruppen wurde das Wasser abgepumpt.

Nach einer kurzen Pause an der Feuerwache Bergedorf ging es zum zweiten Einsatzort. Dort wurde durch einen übergelaufenen Siel diverse Häuser überflutet. Vor Ort unterstützten wir die Feuerwehr beim Leerpumpen von zwei Wohnhäusern.

Zur Unterstützung des Ortsverbandes Segeberg wurde unser Unimog zum Materialtransport entsandt. Später stieß die Besatzung zum Rest unserer Einheiten dazu.

Der Wechsellader transportierte bis spät in die Nacht diverse Abrollbehälter der Feuerwehr.

Die Bergungsgruppen kehrten gegen 2:30 Uhr in die Unterkunft zurück, der Wechsellader war noch bis 04:00 Uhr im Einsatz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: