Hamburg, 04.09.2021, von K. Metzing, F. Sevecke

Öl-Übung an der Alster

Gestern fand eine gemeinsame Übung unseres Ortsverbandes zusammen mit der Umweltbehörde Hamburg statt.

Das Szenario sah vor, dass eine Baumaschine Kraftstoff verloren hat, welches in die Alster gelangt ist. Dieser musste eingedämmt und aufgenommen werden. 

Hierzu machten sich die FGr. N und Helfer der FGr. Öl auf den Weg nach Poppenbüttel. Geübt wurde die Eindämmung des Schadstoffes mit Bordmitteln des MzKW

Zum Einsatz kam eine Leiter als Ölsperre. Diese wurde zuvor in Folie eingeschlagen und mit Hilfe von Erdnägeln fixiert. Im weiteren Verlauf wurde ein Saugschlauch als Verlängerung der Sperre eingesetzt.

Der Schadstoff konnte anschließend mit einem Skimmer der FGr. Öl aufgenommen und abgepumpt werden.

Somit ist unser Ortsverband nicht nur auf Großschadenslagen vorbereitet, sondern weiß sich auch bei kleinen Schadensstellen mit geringem Materialaufwand zu helfen. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass man sich mit geringer Personalstärke behaupten kann. Es ist durchaus nicht selbstverständlich, dass jederzeit ad hoc die volle Power aus einer einzelnen Gruppe zur verfügung steht. Auch zeigt sich, wie wichtig die Zusammenarbeit aller Gruppen und Fachgruppen im Ortsverband ist.

Eingesetzte Fahrzeuge: 

MzKW 

MTW 2.TZ 

 

Stärke: 0/2/4/6


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: