Hamburg, 11.09.2021, von K. Metzing

Nach der Sommerpause auf zu neuen Ufern

Heute fand der erste Jugenddienst nach der Sommerpause statt.

Dem Wetter entsprechend drehte sich der Dienst um die Themen Wasser und Knoten.

Nun mag man sich fragen, wie man einen Knoten ins Wasser bindet. Die Lösung für dieses Problem fand sich in Form von Holzbohlen, Rundhölzern und Fässern. Alles zusammen ergab ein großes Floß.

Nach dem Mittag wurde dieses dann auch in der Praxis getestet und kurzerhand mit einem Ladekran in die Bille gehoben.

Am Anfang musste noch die Koordinierung der Paddel geübt werden, doch anschließend ging es rasant die Bille auf und ab.

Unterstützt wurde unsere Jugendgruppe von zwei Kameraden aus der Fachgruppe Ölschaden, die selber lange Zeit in der THW-Jugend aktiv waren.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: