Aspropyrgos, 14.09.2020, von F. Sevecke

Hilfstransport zum Flüchtlingscamp in Moria

Mehrere Hilfskonvois des THW starten in Richtung Griechenland, um dort mit dringend benötigten Gütern den Menschen zu helfen.

Bereits am Montag startete unser MzKw mit einem unserer Kameraden und einem Helfer aus dem OV Hamburg- Altona. Dieses "Team Alpha" verlegte zum Lager in Wanlitz (MV) und nahm dort 18 Europaletten (2000 Schlafsäcke und 2000 Decken) auf. Zusammen mit einem Gespann aus Kiel verlegten unsere Helfer nach Fürth und schlossen sich dort dem 2. Konvoi an. Für Team Alpha ging es dann weiter über Bologna nach Ancona. Dort wurde auf die Fähre umgesetzt, um damit nach Patras zu gelangen. Von dort geht es weiter auf dem Landweg nach Athen. Der 2. Konvoi umfasst 2 LKW.

Am Dienstag startete unser "Team Bravo" in dem MzKw aus Wandsbek Richtung Bayern. Besetzt mit einem Helfer aus unserem Ortsverband und einem Kameraden aus Hamburg- Bergedorf. Zusätzlich zum beladenen LKW nimmt das Team auch einen Sanitärcontainer auf einem Tieflader mit. In Marienborn traf das Gespann auf Kräfte aus dem LV HBNI. In Rosenheim (BY) wurde dann der 3. Konvoi gebildet, der zusammen über die gleiche Route nach Athen verlegt. Der 3. Konvoi umfasst 7 LKW und ein Führungsfahrzeug.

Ein weiterer Helfer unseres Ortsverbands der zugleich im Ortsverband Hoya mitwirkt, ist als Kraftfahrer mit dem 3. Konvoi unterwegs.

Wir wünschen allen einen sicheren Reiseverlauf und gutes Gelingen. 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: