hamburg, 25.03.2014, von Jörg Hars

Fimaufnahmen zu "Rettet Raffi"...

... wurden unterstützt durch den Ortsverband Hamburg-Mitte

Hamburg. Am Montag bekam unserer Ortsbeauftragter Matthias Wolf eine Anfrage um kurzfristige Unterstützung bei Filmaufnahmen. Die Filmcrew benötigte ein Boot mit dem sie die Filmaufnahmen auf dem Wasser durchführen konnten. 

Da der Dreh bereits am nächsten Tag sein sollte, wurde nach kurzen Telefonaten eine Bootsbesatzung gefunden . Nach einer kurzen Besichtigung unserer Boote durch die Aufnahmeleitung wurde entschieden das unser RSB zum Einsatz kommen soll.

Am Dienstag wurde das Boot zu Wasser gelassen und die Besatzung meldete sich um 7:45 Uhr einsatzbereit im Spreehafen. Nach einer kurzen Einweisung in die geplanten Dreharbeiten montierte die Filmcrew 2 Kameras auf dem Boot und die Dreharbeiten für den Kinofilm „Rettet Raffi“ konnten starten .

Bis ca. 14:30 Uhr wurden verschiedene Einstellungen im Bereich der Wassertreppe 14 vom Wasser aus gedreht. Nach Beendigung der Aufnahmen von der Wasserseite aus, konnte die Rückfahrt zum Ortsverband angetreten werden. Gegen 17:00 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellen.

Da die Filmaufnahmen für „Rettet Raffi“ noch bis in den Mai andauern sollen steht auch ein Kinostart noch nicht fest


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: