Billbrook, 11.03.2017, von Karsten Metzing

Bereichsausbildung Atemschutz

Am Wochenende vom 09.03. - 11.03. fand der erste Teil der Atemschutzgeräteausbildung im Ortsverband Mitte statt. 13 Atemschutzanwärter aus den Ortsverbänden Bergedorf, Wandsbek und Mitte nehmen an der Veranstaltung teil.

Am Donnerstag galt es nach der Begrüßung und Einführung in den Lehrgang gleich die erste Hürde zu überwinden. Für die Anwärter stand ein 1000m Lauf in voller Einsatzkleidung auf dem Programm. Dieser dient zur Überprüfung der körperlichen Fitness. Alle Helfer schaften die 1000m mit Leichtigkeit. Anschließend folgte ein umfangreicher Theorieblock zu Atemgiften und Anforderungen für Atemschutzgeräteträger.

Der Freitag startete mit einer Theorieeinheit und der ersten praktischen Übung, bei der die Helfer die Atemschutzmaske überprüften und anlegten. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit mit dem Übungsfilter ging es das erste Mal durch den Atemschutzübungscontainer. Abgerundet wurde der Abend durch theoretische Einheiten zum Aufbau der Pressluftatmer.

Der Samstag stand dann ganz im Zeichen der Praxis. Nach einer kurzen Einweisung in die Handhabung der Pressluftatmer, ging es an die Feuerwehrakademie Hamburg. Dort stand nach einer kleinen Eingewöhnungsphase die zweite Hürde an. Es galt 15 Minuten  lang Treppen auf und ab zu gehen, ohne zu stoppen.

Nach dem Mittagessen, erfolgte der Einstieg in die Einsatzgrundsätze und die Einsatztaktik unter Atemschutz und als Abschluss des Tages ein Durchgang durch die Atemschutzübungscontainer.

 Der zweite Teil der Ausbildung findet am Wochenende vom 23.03. - 25.03. statt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: