Kirchwerder, 12.08.2017

Bau einer Fußgängerbrücke

Unser Ortsverband erhielt von den Kameraden aus Bergedorf die Anfrage, ob wir eine Brücke über einen See in den Vier- und Marschlanden bauen können. Dort findet am 13.08. der jährliche Schlauchbootwettkampf der Feuerwehren statt. Der OV Bergedorf ist seit einigen Jahren mit einer Wettkampfmannschaft vertreten.

Nach intensiven Gesprächen und einer umfassenden Erkundung, konnten wir den Kameraden ein positives Feedback geben.

Im Vorfeld wurden auf zwei Anhängern unsere Pontons, sowie weitere aus dem OV Harburg verladen. Dazu kam diverses Oberbaumaterial für den Brückenbau.

Am Samstag, den 13.8., machte sich eine gemischte Gruppe aus allen Einheiten auf den Weg nach Kirchwerder, wo dieses Jahr der Wettkampf stattfindet. Weitere Unterstützung kam aus dem OV Bergedorf.

Da es sich um ein schwer zugängliches Gebiet handelt, mussten die einzelnen Pontons per Hand vom Kranplatz zur eigentlichen Baustelle gepaddelt werden. Dort wurden die Pontons miteinander verbunden, so dass die Brücke später eine Gesamtlänge von 29,00 Metern ergab.

Am Ende wurde die Brücke noch mit einem Geländer versehen und mit dem Land verbunden.

 

Verbautes Material:

6 Halbpontons mit je 1500kg Tragkraft

12 Hauptträger mit je 4,80 Meter Länge

10 Stoßriegel N

4 Stoßriegel H

18 Fahrbahnplatten


  • Quelle: Freiw. Feuerwehr Kirchwerder Nord

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: