Billbrook, 14.08.2018, von Karsten Metzing

Einsatzübung für Atemschutzgeräteträger

Am Dienstag, dem 14.08., führten die 2. Bergungsgruppe und die Fachgruppe Ölschaden eine gemeinsame Einsatzübung in Billbrook durch.

Das Szenario sah vor, dass es in einer Werkstatt für Schienenfahrzeuge zu einer Verpuffung beim Umtanken von Kraftstoff kam. Nach einer ersten Lageeinweisung wurden mögliche Zugänge zum Gebäude erkundet. Dabei stellte sich der Kellerbereich als einziger offener Zugang raus. Aufgrund der gelagerten Gefahrstoffe entschieden sich die Kameraden unter Atemschutz vorzugehen.

Nachdem die ersten Räume erkundet waren, folgte die Einspielung eines Atemschutznotfalls. Sofort machte sich der Sicherungstrupp auf den Weg, um den Kameraden im Keller zu helfen. Hier wurde wieder einmal der Wert einer gut geführten Führungsleine zu schätzen gelernt. Der Sicherungstrupp konnte so schnell zu den Verunfallten vordringen und diese retten.

Gegen 21:00 Uhr war die Übung erfolgreich beendet und die Einheiten kehrten in die Unterkunft zurück. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: